Kidderminster - Theodor Storms Chor Husum

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kidderminster

Partnerschaft

Vor 25 Jahren wurde die Chorpartnerschaft zwischen Theodor Storms Chor und der Kidderminster Choral Society ins Leben gerufen.
Zum Jubiläum machten sich 18 Sängerinnen und Sänger sowie zwei Angehörige auf den Weg nach Kidderminster. Mit dem Bus ging es nach Hamburg zum Flughafen, von dort mit dem Flugzeug nach Birmingham, wo uns schon Jane Williams erwartete. Weiter ging es mit dem Bus nach Kidderminster. Dort bezogen die Reisenden ihre Quartiere in einem Hotel, einem B&B-Guesthouse und bei befreundeten Chormitgliedern.
Die Tage waren angefüllt mit Besichtigungen („Museum Avoncroft", „Carpet-Museum Kidderminster", Ausfahrt nach Bewdley usw.). Hierbei wurden wir von unseren Freundinnen und Freunden aus Kidderminster begleitet. Beim Gehen oder beim obligatorischen Tee konnten alte Freundschaften neu belebt oder auch ganz neue Beziehungen geknüpft werden.
An den Abenden wurde dann fleißig geprobt. Wie immer, wenn sich die beiden Chöre treffen, geben sie auch ein gemeinsames Konzert. So auch in diesem Jahr. In der St. Mary's Church erklangen Werke von Haydn (Cäcilienmesse) und Vivaldi (Gloria). Sowohl der Storms Chor als auch die Kidderminster Choral Society hatten jeweils vorher allein geübt, so dass an drei Probenterminen die Arbeit der Chöre zusammengeführt wurde. Das Konzert fand am Sonnabend um 19:00 Uhr statt.
Der offizielle Teil des Treffens fand bei einem Essen nach dem Konzert statt.
Der Präsident des englischen Chores, John Gaston und die Vorsitzende des Storms Chores, Ille Eggers, erinnerten an die 25 Jahre dauernde Freundschaft und daran, dass alle zwei Jahre eine Begegnung stattfindet. Heinrich Linkogel, als ehemaliger Vorsitzender, hatte maßgeblich zu dem guten Kontakt der beiden Chöre beigetragen.
Siegfried Carstensen hielt eine viel beachtete Rede zum Ende des 2. Weltkrieges, dessen 70. Jahrestag gerade in die Besuchszeit fiel.
Mit Vorfreude denken alle schon an den Gegenbesuch der „Kidderminsteraner" 2017.
Eine sehr intensive Zeit in Kidderminster ging dann am Sonntag zu Ende.

Hier die deutsche Fassung der Rede von Siegfried Carstensen.
Die englische Fassung ist auf der Homepage der Kidderminster Choral Society zu lesen.
Ein Bericht über unseren Besuch ist auf der Homepage
der Kidderminster Choral Society zu lesen.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü